Theaterfahrt München

Nach längerer Pause konnten die Theaterfreunde Regensburg wieder auf Reisen gehen. Die Fahrt führt nach München. Ziel war das Staatstheater am Gärtnerplatz. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir direkt zum Isartorplatz um in der Gaststätte Isarthor einzukehren. Ein altes bayerisches Wirtshaus erwartete uns. Wir fühlten uns bereits im Vorspiel der Operette die Faschingsfee. Die Operette spielt in der Faschingszeit im Kriegsjahr 1916/17 in München in einem Gasthaus alter Art. Eine Neuentdeckung aus den Werken von Emmerich Kalman. Wir lauschten zum
Mittagessen einer Tanzlmusik Münchner Art und genossen das köstliche Essen. Nach dem Gaumenschmaus folgt der Sinnesrausch.

Vorstandsmitglied und Schauspieler Michael Heuberger entführte uns in Karl-Valentin-Museum im Isartorturm und ins Turmstüberl zum Kaffee. Danach zum Viktualienmarkt um
Karl Valentin am Brunnen die Reverenz zu erweisen. Die Sonne lachte noch immer als wir mit eiligen Schritten zum Bühneneingang vom
Gärtnerplatztheater eilten. Der Dramaturg und der Intendant erwarteten uns bereits. Josef. E. Köpplinger war sehr glücklich die Theaterfreunde Regensburg wieder einmal begrüßen zu können. Eigentlich ist er seit der Gründung des Vereins Mitglied, aber irgendwie aus dem Mitgliederverzeichnis gerutscht. Dieses Versehen wurde mit einer Neuaufnahme wieder repariert.

Willkommen zurück - lieber Josef! Dem Treffen folgten 3 Stunden Operettentraum in bewährter wundervollen Inszenierung von Staatsintendant Josef E. Köpplinger. Die Zeit verging im Flug. Zurück nach Regensburg brachte uns in Windeseile im Domspatzenbus Fritz Dechant. Wir begrüßen den Chef des Busunternehmens Dechant als Neumitglied in unseren Reihen. Danke für die sichere Fahrt mit dir lieber Fritz. Es war wieder schön alle zu treffen und trotzdem vorsichtig zu sein.  Auf bald in München.

Bilder der Reise sehen Sie in der Fotogalerie.

theaterfahrt1

Weitere Bilder

 

„Eine Ära geht zu Ende – Adieu Klaus!“

 Klaus Kusenberg, Intendant und langjähriger Schauspieldirektor am Theater Regensburg“ verlässt zum Ende der Spielzeit das Theater Regensburg um neue Wege zu gehen.
Wir, die Theaterfreunde, haben ihm bei der letzten Vorstellung von „Le Nozze di Figaro“ für seine Zuneigung zu seinem Publikum und den Theaterfreunden gedankt.
Sein Können und seine Brillanz in der Regie haben uns immer aufs Neue verzaubert. Danke Klaus für dein Wirken – wir wünschen dir alles Gute deine Theaterfreunde Regensburg.

Fotos: Jochen Quast

klaus 1
 Weitere Bilder

 

Ein gelungener Jahresabschluss 2021/2022

Ordentliche Mitgliederversammlung 10.07.2022
 
Es wurden für die 10-jährige Mitgliedschaft geehrt:

            Altendorfer Christine, Biendl Waltraud, Busin Gisela, Busin Manfred, Englhardt Anna, Fehle Katharina, Fehle Elisabeth, Flauss Heidi, Flauss Pierre, Glinewski Marianne, Golser Stefan, Golser-Wamser Carola, Gröber Michaela, Junge Stephanie, Karimow Seymur, Kuhlemann Bettina, Lehner Manuela, Lehner Johann, Dr. Marenbach Dieter, Marenbach Christl, Nagel Matthias, Penka Ingrid, Rümmele Kurt, Dr. Schindler Albert, Schindler Sylvia, Schmidt Anni, Schober Kurt, Schwabowski Monika
Dr. Schweinitz Axel, Schweinitz Jutta, Scriba Heike, Singer-Benke Heike, Stelzer Adeline, Dr. Temesl Rudolf, Temesl Edeltraud, Trompeter Klaus, Vogl Brigitte, Weikert Martina, Wenisch Sieglinde, Zeus Claudia

Ehrung

Ursula Michalke bedankt sich bei allen für ihre langjährige Treue und Unterstützung.
Den anwesenden Mitgliedern werden die Ehrenurkunden und eine goldene Nadel der Theaterfreunde übergeben.

 

Ehrung 3

Den Ehrenpreis 2022 der Theaterfreunde erhielten Mirko Lodderstedt und Ralf Braun von der Vorsitzenden überreicht.
GMD Chin Chao LIN erhielt den Ehrenpreis bereits am 02.07.2022 bei seinem Abschiedskonzert.

 

Ehrung 7

Der Förderpreis 2022 geht an Eva Zalenga und Frederik Moerth. Frau Zalenga nahm beide Förderpreise strahlend entgegen.